MEMO-Tagung


Programm

Vorläufiges Tagungsprogramm

Montag, den 17. Juni 2013

ab 8:30 Check-In im Foyer
9:00 Grußwort der Universität
Matthias Schwarte, Kanzler der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
9:30 Praxis- und Erfahrungsbericht zu interkommunalen Dienstleistungszentren sowie ein Bericht über die Arbeit des Bayerischen Innovationsringes
Roland Schwing, Landrat des Landkreises Miltenberg und Präsidiumsmitglied des Deutschen Landkreistages
10:00 Anforderungen an ein effektives Prozessmanagement in der Verwaltung
Wolfgang Probandt, Vizepräsident a.D. des Bundesamtes für Wehrverwaltung
10:30 Pause und Besuch der Ausstellung
  Track 1:
Elektronische Akte und Behördensteuerung
Track 2:
Prozessmanagement
Track 3:
Trends im E-Government
11:00 Vollständige Abbildung des Lebenszyklus eines Dokumentes unter Einsatz einer elektronischen Akte – Limitation und Chancen
Martin Raute, Prüfungsstelle Niedersachsen für die Prüfung der Wirtschaftlichkeit in der vertragsärztlichen Versorgung
Des einen Freud, des anderen Leid – Prozessoptimierung für fristgerechte Bearbeitung von Bußgeldbescheiden
Steffen Söngen, ibo Software GmbH
Föderiertes E-Government in M-V – BEATA / Bezügedaten elektronisch anweisen, transportieren und archivieren – auf Technologiebasis von Oracle
Christian Staack und Ralf Lorenz, Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern, Ernst Lorenz, Oracle Deutschland BV & Co KG
11:30 Steuerung eines NKF-Haushalts mit Zielen und Kennzahlen
Stefan Mannz, Leiter der Finanzbuchhaltung der Stadt Mechernich und Dozent am Rheinischen Studieninstitut in Köln
Wie reif sind Sie für eGovernment? Der Detecon eGovernment Kompass weist den Weg. Darstellung des Reifegradmodells anhand eines Praxisbeispiels
Andre Lohn, DETECON

Stadtentwicklung 2030
Die Zukunft unserer Stadt gemeinsam denken
Marion Augustin, Bezirksamt Berlin Marzahn-Hellersdorf  & Johannes Schabel, EITCO

12:00 Föderales Informationsmanagement – Wie uns standardisierte Strukturen bei Prozessen und Formularen helfen können
Prof. Dr. Jörg Becker, ERCIS, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
12:30 Mittagessen und Besuch der Ausstellung
14:00

CIO-Panel:
Thema: Datenschutz und Verwaltungsmodernisierung – Widerspruch oder Chance?

Teilnehmer:
Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Dr. Marianne Wulff, Geschäftsführerin der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister e.V. (Vitako)
Dr. Christoph Wall, Leiter des Bereichs Elektronische Administration und Services der FU Berlin
Stefan Schoenfelder, Betriebsleiter der citeq
Wolfgang Probandt,
Vizepräsident a.D. des Bundesamtes für Wehrverwaltung

Moderation: 
Guido Gehrt, Behörden Spiegel

14:45 Einsatz sozialer Medien in und durch staatliche Stellen
Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
15:15 Potentiale öffentlicher IT für die Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen
Martin Schallbruch, IT-Direktor im Bundesministerium des Innern
15:45 Pause und Besuch der Ausstellung


 
Track 1:
Elektronische Akte
Track 2:
Hochschulmodernisierung
Track 3:
Trends im E-Government
16:15 Einsatz eines Dokumenten Management Systems  im Landkreis Grafschaft – Bentheim – Ein Praxisbericht
Hans-Georg Mers, Landkreis Grafschaft-Bentheim & Udo Schillingmann, codia Software GmbH
Hochschulmodernisierung – Ein Praxisbeispiel für Verwaltungsmodernisierung
Prof. Dr. Jörg Becker, ERCIS, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
LOGINEO – die kommunale Schulcloud
Frank Beermann, LVR-InfoKom
16:45

Stadt Olpe 2003–2013 – 10 Jahre erfolgreiche Prozessoptimierung mit REGISAFE – Auf dem besten Weg zum digitalen Rathaus
Georg Schnüttgen, Stadt Olpe
Oliver Jungbauer, Hans Held GmbH

Dezentrale Entscheidungsunterstützung im Hochschulmanagement am Beispiel der Universität Osnabrück
Prof. Dr.-Ing. Bodo Rieger, Universität Osnabrück
Wegweiser Bildung und Soziales
Kommunale Wertschöpfung durch eGovernment in Stadt und Landkreis Osnabrück
Matthias Selle, Landkreis Osnabrück
17:15 Electronic Government – Geschäftsmodelle oder Verwaltungsmodernisierung? Herausforderung für die Industrie- und Handelskammern an der Schnittstelle zwischen Unternehmen und Verwaltung
Elisabeth Slapio, IHK Köln
19:00 Führung: "Die Kunst des Nichts"
20:00 Conference-Dinner
Restaurant A2 am Aasee
>> Details zur Abendveranstaltung

Dienstag, den 18. Juni 2013

09:00 Gemeinsam auf dem CAMPUS: mehr zusammenarbeiten, mehr wissen, mehr netzwerken, mehr erreichen.
Frank Seifert, subreport Verlag Schawe GmbH
  Track 1:
Trends im E-Government
Track 2:
Bürgerservice und Kommunikation
09:30 Vergabemanagement und die Umsetzung des TVgG-NRW in der Stadt Rheinberg
Frank Rumpp, Stadt Rheinberg & Heinz Molter, Deutsches Ausschreibungsblatt

Modulares Besucherleitsystem TeVIS [suite] – Serviceprozesse optimieren: sachbezogen, bürgernah, schnell
Martin Heckmann, Märkischer Kreis

10:00 Pause und Besuch der Ausstellung
10:30 Optimiertes Management von unterirdischen Infrastrukturen
Jürgen Besler, infrest Infrastruktur eStrasse
Wilken Service Center: Die optimale Lösung für den Bürgerservice der Städte und Kommunen
Michael Schmauder, Wilken GmbH und Michael Spooren, Stadt Ulm
 
11:00 Servicemanagement  in der eGovernment-Basiskomponente Geodaten im Freistaat Sachsen
Jörg Taggeselle, GeoSN und Antje Kügeler, con terra GmbH
Bürgertipps und Anregungen annehmen, bearbeiten und beantworten. Ob Schadenmeldung oder Bürgerhaushalt, Multichannel-Input – Vorgangsabwicklung ohne Medienbruch.
Burkhard Görth, Vertriebsleiter der NOLIS GmbH
 
11:30 Pause und Besuch der Ausstellung
  Track 1:
Prozessmanagement
Track 2:
Hochschulmodernisierung
12:00 Prozessoptimierung aus einem anderem Blickwinkel
Peter Schilling - Prof. i.R., Fraunhofer FOKUS
Mehrwerte von vernetzten Prozessen für die Hochschulkooperation
Dr. Michael Räckers, ERCIS, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
12:30 Prozessveränderungen leicht gemacht!
Dr. Lars Algermissen, PICTURE GmbH
Hochschulmodernisierung und IT-Unterstützung
Dr. Christoph Wall, Leiter des Bereichs Elektronische Administration und Services an der FU Berlin
13:00 Das KDN-Memorandum zur Zukunft der kommunalen IT in Nordrhein-Westfalen
Prof. Dr. Andreas Engel, Geschäftsführer des KDN und leitender Stadtverwaltungsdirektor der Stadt Köln
13:30 Verabschiedung, anschließend Mittagessen
  MEMO Workshop 1 MEMO Workshop 2 MEMO Workshop 3
ab 14:30

eGovernment ist mehr als Software! Wie Angebotswegweiser Transparenz, Kooperation und Partizipation schaffen können.
Leitung: Stefan Opitz, GEBIT GmbH und Co OHG

>> Details zum Workshop

Kooperative Prozessmodellierung im Hochschulnetzwerk – Lernen Sie die PICTURE-Methode und die PICTURE-Prozessplattform anhand von Modellierungsübungen kennen.
Leitung: Dr. Lars Algermissen, PICTURE GmbH

>> Details zum Workshop

Bürgerfreundliche Verwaltung - durch stark verkürzte Wartezeiten, mehr Service und verbesserte Arbeitsabläufe – Fallstudie, Praxisbeispiele und Erarbeitung von Ideenskizzen
Leitung: Petra Murteira, Kommunix GmbH

>> Details zum Workshop


Imprint | © MEMO-Tagung Prof. Becker