Metanavigation: 


MEMO-Tagung


Grußwort des Ministers für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen, Ralf Jäger

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
sehr geehrte Damen und Herren,

die Modernisierung der öffentlichen Verwaltungen ist in der heutigen Zeit eine Daueraufgabe. Im Zuge dessen steigen die Ansprüche an eine moderne Verwaltung, gleichzeitig besteht die Notwendigkeit, interne Arbeitsabläufe und Fachverfahren immer effizienter zu gestalten. Denn nicht nur die Konsolidierung der Haushalte erfordert ein Überdenken der vorhandenen Strukturen und Abläufe. Die demografische Entwicklung sowie der Wettbewerb um Arbeitskräfte erfordern es, die Arbeitsplätze in der Verwaltung effizient und modern zu gestalten. Dabei nimmt der Einsatz von Informationstechnik eine Schlüsselrolle ein. Neue technische Möglichkeiten in Verbindung mit der Optimierung bestehender Abläufe bieten die Chance, auch in diesen Zeiten die Qualität der Verwaltungsarbeit zu steigern.

Aber nicht nur Verwaltungsabläufe selbst erfahren eine Weiterentwicklung. Auch die Werkzeuge und Methoden, mit denen diese Prozesse analysiert und gesteuert werden, sind geprägt von Innovationen. Neue Ansätze und neue Lösungen erlauben es, bei der Modernisierung von Verwaltungsprozessen  neue, andere Wege zu beschreiten. Die Suche nach dem jeweils richtigen und angemessenen Weg verspricht dabei interessante Diskussionen.

Daneben rückt die Steuerung der Verwaltungsprozesse zunehmend in den Blickpunkt. Ob über die Doppik, die Auswertung von Verwaltungsverfahren oder durch Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürgern: Den Verwaltungen stehen heute mehr Informationen denn je zur Verfügung. Nun gilt es, diese Daten und Kennzahlen zur Steuerung von Abläufen zu nutzen. Die aktive Steuerung der Verwaltungen gewinnt vor dem Hintergrund der Haushaltsproblematik und dem gezielten Einsatz begrenzter personeller Ressourcen immer mehr an Bedeutung.  

Viele Informationen liegen nach wie vor ausschließlich in Papierform vor. Eine durchgängig elektronische Arbeitsweise würde es erleichtern, zügig einen Überblick über relevante Informationen zu erhalten. Voraussetzung ist allerdings ein gut funktionierendes Dokumenten- und Aktenmanagement. Das ist unzweifelhaft eine technische wie auch organisatorische Herausforderung. Gelingen kann der Wechsel in eine elektronische Arbeitsweise der Verwaltung nur in einem Gleichklang mit Datenschutz und Datensicherheit.

Die MEMO-Tagung gibt einen umfassenden Überblick über derartige Entwicklungen. Als Schirmherr der Tagung wünsche ich Ihnen daher aufschlussreiche und spannende Vorträge sowie interessante Diskussionen über die Möglichkeiten zur Modernisierung unserer Verwaltungen in Deutschland.

Ralf Jäger MdL


Imprint | © MEMO-Tagung Prof. Becker